Kapital-Lebensversicherung

Fachportal zum Thema Lebensversicherung

Risikolebensversicherung

Hier gibt es sehr günstige Tarife um eine adäquate Absicherung zu bekommen. Wir bieten sowohl einen direkten Onlinevergleich als auch einen ausführlichen von Hand erstellten Versicherungsvergleich der Risikolebensversicherung kostenfrei an.

Die Risikolebensversicherung: Günstige Absicherung

Neben der kapitalbildenden Lebensversicherung ist die Risikolebensversicherung eine der am weitesten verbreiteten Lebensversicherungen. Sie dient vor allem dem Todesfallschutz, denn Kapital wird hierbei nicht angespart. Das Todesfallrisiko wird somit finanziell abgesichert. Im Fall des Todes des Versicherungsnehmers wird die vereinbarte Todesfallsumme an die Hinterbliebenen bzw. einen Bezugsberechtigten ausgezahlt. Eine Kapitalbildung, die zu einem bestimmten Zeitpunkt an den Versicherungsnehmer ausgezahlt wird, findet nicht statt.

Vorteile der Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung hat dabei eine Reihe von Vorteilen zu bieten. Unter anderem zählen dazu:

  • Todesfallschutz kann sehr hoch gewählt werden.

  • Todesfallschutz wird garantiert.

  • Beiträge sind sehr günstig, da keine Kapitalbildung erfolgt.

  • Todesfall-Leistung wird bereits nach der ersten Beitragszahlung in voller Höhe gewährt

Damit ist die Risikolebensversicherung insbesondere für junge Familien mit geringem Budget zu empfehlen. Denn trotz niedriger Beiträge lassen sich die Hinterbliebenen, beispielsweise des Ernährers der Familie, sehr gut absichern. Auch junge Leute sind mit einer Risikolebensversicherung gut beraten, da sie oftmals die Wartezeit von fünf Jahren in der gesetzlichen Rentenversicherung noch nicht erfüllt haben. So hat der Partner dementsprechend noch keinen Anspruch auf eine Witwen- oder Witwerrente.

Ebenfalls wird die Risikolebensversicherung gerne abgeschlossen, wenn es darum geht, ein Darlehen abzusichern. Wer also beispielsweise ein Haus baut oder kauft und sich stark verschuldet, kann dank der Risikolebensversicherung im Todesfall seine Hinterbliebenen gut versorgt wissen. Denn durch die Auszahlung der Leistung kann das Darlehen für das Haus abgezahlt werden.

Die Kosten einer Risikolebensversicherung

Um ein konkretes Angebot zu rechnen, können Sie hier unseren Onlinerrechner der Risikolebensversicherung starten.


Die Kosten einer Risikolebensversicherung hängen vom Zeitpunkt des Abschlusses (Alter), Gesundheit des Antragstellers, gewählter Versicherungssumme und vielem mehr ab. Folgende Beispielrechnung soll verdeutlichen, welche Kosten in etwa auf die Versicherungsnehmer zukommen. Allerdings variieren die Beiträge je nach Versicherung, so dass die folgende Aufstellung nur einen ersten Anhaltspunkt bieten kann:

Versicherungssumme: 100.000 Euro
Laufzeit: 12 Jahre

Eintrittsalter

Monatsbeitrag Mann

Beitrag Frau

  Ohne Überschuss-Verrechnung Mit Überschuss-Verrechnung Ohne Überschuss-Verrechnung Mit Überschuss-Verrechnung
20 18 € 11 € 10 € 6 €
25 19 € 12 € 11 € 7 €
30 22 € 14 € 14 € 9 €
35 30 € 20 € 19 € 12 €
40 46 € 30 € 27 € 17 €
45 73 € 47 € 39 € 25 €

Die Beiträge ohne Überschussbeteiligung sind real. Werden Überschüsse erwirtschaftet, sinken die realen Beiträge. Mögliche Gründe für die Entstehung von Überschüssen sind etwa folgende:

  • Eintritt von weniger Todesfällen, als kalkuliert

  • Kosteneinsparungen im Verwaltungsbereich

Varianten der Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung kommt in verschiedenen Varianten daher, so dass man sie auf die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Die wichtigsten Formen sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden:

  1. Klassische Risikolebensversicherung

    Das Leben einer einzigen Person wird abgesichert, wobei diese meist der Hauptverdiener ist. Die Versicherungssumme bleibt konstant, so dass auch die Beiträge, die einmal festgelegt wurden, sich nicht verändern.

  2. Verbundene Risikolebensversicherung

    Die verbundene Risiko LV zeichnet sich dadurch aus, dass die Leben mehrerer Personen in einem Vertrag versichert werden können. Stirbt eine Person während der Laufzeit, wird die Versicherungssumme ausgezahlt. Sterben mehrere der versicherten Personen während der Laufzeit, so erfolgt die Auszahlung der Risiko LV nur einmalig.

  3. Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme

    Bei der Risiko LV mit linear fallender Versicherungssumme handelt es sich um eine Sonderform. Sie wird gerne in Verbindung mit Darlehen abgeschlossen, die abgesichert werden sollen. Wenn die Darlehenssumme geringer wird, sinkt auch die Deckungssumme der Risiko LV. Dadurch werden ebenfalls die Beiträge geringer ausfallen.

    Alternativ zur Risiko LV mit linear fallender Versicherungssumme gibt es diese Variante mit annuitätischer Versicherungssumme. Hierbei sinkt die Versicherungssumme zunächst nur in sehr kleinen Schritten, die dann aber zunehmend größer werden. Das ist sinnvoll bei Darlehen, die nicht konstant getilgt werden, sondern wo sich der Tilgungsanteil im Laufe der Zeit erhöht. Dadurch wird eine Unterversicherung vermieden.

  4. Risikolebensversicherung mit jährlich neu kalkulierten Beiträgen

    Die vierte Variante der Risiko LV ist die, in der die Beiträge jährlich neu kalkuliert werden. Diese Versicherungen sind in jungen Jahren besonders günstig. Aufgrund des zunehmenden Alters oder der verschlechterten Gesundheit der Versicherungsnehmer steigen die Beiträge jedoch kontinuierlich an.

Darüber hinaus gibt es noch einige Sonderformen, die allerdings sehr unterschiedlich ausfallen und oft nur von einzelnen Versicherern angeboten werden.

Die Nachversicherungsgarantie in der Risikolebensversicherung

Beim Abschluss der Risikolebensversicherung sollte auf zwei Punkte besonders geachtet werden:

  • Nachversicherungsgarantie

  • Umtauschrecht

Die Nachversicherungsgarantie besagt, dass man innerhalb von zehn Jahren nach Abschluss der Risikolebensversicherung eine Veränderung der Konditionen, zum Beispiel der Versicherungssumme beantragen kann. Dabei darf keine erneute Gesundheitsprüfung stattfinden. Bei vielen Anbietern muss eine Veränderung allerdings begründet werden, etwa durch veränderte Lebensumstände, wie die Geburt eines Kindes.

Auch das Umtauschrecht sollte gegeben sein. Hier kann die Risikolebensversicherung in eine kapitalbildende Lebensversicherung umgewandelt werden, ohne dass eine erneute Gesundheitsprüfung stattfindet. Damit kann ein Umtausch selbst dann erfolgen, wenn mittlerweile Krankheiten aufgetreten sind. Der Umtausch ist dabei nur in den ersten neun Monaten nach Vertragsabschluss möglich. Binnen der ersten zehn Jahre nach Vertragsabschluss kann er zwar ebenfalls erfolgen, die kapitalbildende Lebensversicherung gilt dann jedoch nur so lange, wie es auch die Risiko LV getan hätte.

Zusatzversicherungen

Ebenfalls kann man die Risikolebensversicherung mit einer Zusatzversicherung ausstatten. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung: Kombination ist problemlos möglich. Garantiert wird wenigstens die Beitragsfreistellung in der Risiko LV, besser jedoch eine Rente für die Berufsunfähigkeit. Diese gilt jedoch nur bis zum Ablauf der Versicherung.

  • Unfallzusatzversicherung: Hier gibt es zusätzliche Leistungen, wenn der Tod durch einen Unfall entstanden ist. Meist wird die Versicherungssumme genauso oder doppelt so hoch, wie bei der Risiko LV gewählt.

Fazit:

Ganz im Gegensatz zur „herkömmlichen“ Kapital-Lebensversicherung gewährt die Risikolebensversicherung ausschließlich den Angehörigen der versicherten Person eine finanzielle Absicherung. Denn im Falle des Todes des Versicherten – sofern es sich hierbei z. B. um den „Hauptverdiener“ handelt – könnten sich gegebenenfalls einschneidende Versorgungslücken für die Angehörigen ergeben. Dieses betrifft freilich nicht nur junge Familien, sondern das Thema ist selbstverständlich in fast jedem Lebensalter von großer Bedeutung. Nach dem Tod des Versicherten wird den Hinterbliebenen die volle, vertraglich festgelegte Versicherungssumme zuteil, ganz gleich, wie viele Versicherungsprämien zuvor geleistet worden sind. 

Wie wichtig eine Risikolebensversicherung tatsächlich ist, wird besonders deutlich in Anbetracht der überaus geringen Witwen- und Waisenrenten, denn diese betragen durchschnittlich etwa 550 bis 600 Euro. Ein entscheidendes Argument also, so dass es von großer Relevanz ist, schon frühzeitig für entsprechende Vorsorge zu sorgen.